Malaien

Malaien

Namen:

Malaien, Malay, Karum (=indischer Name), Lari (=iranischer Name)

Beschreibung:

Größter malaioider Kampfhuhntyp; 70cm bis über 80cm hoch. Die Orientalenfamilie ist der Malaioide Typ.

Sehr hochstehender ruppiger Kämpfer mit Temperament, halbnackt, weil knapp befiedert. Aus den Malaiennebenlinien wurden alle Rassehühner mit dem gelben Haut- und Laufpigment, sowie roten Ohrlappen gezüchtet. Mittlerweile sind Malaien als markanter Typ weltweit verbreitet.

Herkunft:

Indomalaiischer Großraum, aber wahrscheinlich Nordindien.

Besonderheiten:

Das Merkmal der Malaien ist ihre rassetypische Dreibogenlinie, die aus dem Hals-, Rücken- und Schwanzbogen besteht. Oft werden die Flügel käferartig aufgelegt, dadurch wird der Mittelbogen noch mehr betont. Der Ausstellungstyp muß den Wulstkamm tragen, die Kampfmalaien besitzen aber oft den Erbsenkamm.

Gewicht:

Hahn: 4,5kg bis ca 6.5kg bei wenigen Einzelexemplaren im 2. Jahr.

Henne: 3,5kg bis 4,2kg im 2. Jahr. Eigewicht: 55g bis 72g